Sonntag, 20. August 2017

Genfer Autosalon 2012 – automobile Highlights von AMG, Porsche und Co.

Story Höhepunkte

Wie immer bot auch der Genfer Autosalon 2012 wieder zahlreiche Weltpremieren der Automobilhersteller. Und wie immer topt ein automobiles Highlight das Andere und läßt Autoherzen extrem schneller schlagen. Zu sehen sind Modelle von A wie A-Klasse über M wie Mokka bis hin zu Y wie Yaris, darunter auch zahlreiche Europa- und Weltpremieren.

Top Cars Magazin mit Porsche Boxster und Mercedes SL 63 AMG

Am neuen Porsche Boxster können Sportwagen- und Roadster-Liebhaber erkennen, was dabei herauskommt, wenn man einem Autodesigner bei der Überarbeitung eines in die Jahre gekommenen Sportboliden weitestgehend Narrenfreiheit einräumt. Auch Mercedes gibt sich mit seiner Stil-Ikone, dem Mercedes SL 500, noch nicht zufrieden. Und so zaubern die Edeltuner von AMG aus einem ohnehin schon üppig bestückten Sportwagen, nochmal ein Liebhaberstück namens Mercedes SL63 AMG.

Im Top-Cars Magazin April 2012 gibts neben den ausführlich vorgestellten Sportwagen Highlights Mercedes SL 63 AMG und dem neuen Porsche Boxster, auch die wichtigsten Highlights der ersten Automesse des Jahres, dem 82. Internationalen Automobil-Salon in Genf im Überblick. Neben den bereits erwähnten Filetstücken deutscher Automobilkunst, gab es natürlich noch zahlreiche andere automobile Leckerbissen zu bestaunen: Der Ferrari F12 Berlinetta, der schnellste Serien-Ferrari der jemals gebaut wurde; der Lamborghini Aventador J, der kompromislos offenste Sportwagen der seinesgleichen sucht; oder der Alfa Romeo 8C Competitione, der Wiedergeburt einer italienischen Schönheit.

82. Internationaler Automobil-Salon Genf

Der Genfer Autosalon 2012 offenbarte dem autobegeisterten Fachbublikum dieses Jahr rund 150 Welt- und Europapremieren. Darunter nicht nur hochgezüchtete Edelkarossen, sondern auch alltagstaugliche Stadtautos mit neuen noch sparsameren und  ökologischen Technologien. Auch der kalifornische Ex-Gouverneur und Hollywood Actionstar Arnold Schwarzenegger besuchte den Genfer Autosalon, um für seine neue Vereinigung zur Ökologieförderung zu werben.

Trotz der über 702.000 Besucher und damit einer um -4,76 Prozent geringeren Gesamtbesucherzahl gegenüber dem Vorjahr, sind die Veranstalter und Automobil-Aussteller mit dem Ergebnis des 82. Internationalen Automobil-Salons in Genf zufrieden. Interessenten nutzten die Gelegenheit und die frühlingshaften Wetterverhältnisse, um vielleicht schon in einer von über 10.000 durchgefürten Probefahrten, Ihr zukünftiges sparsames Öko-Fahrzeug anzutesten.

Ähnliche Beiträge